Projektbeispiele

euregon AG

Bauen mit Laubholz

Der in der deutschen Forstwirtschaft seit einigen Jahren stattfindende, von Naturschutzzielen und dem Klimawandel motivierte Waldumbau von monokulturellen Nadelholzwäldern hin zu Laub-Misch-Beständen führt zu neuen innovativen Möglichkeiten für Laubholzprodukte für Konstruktion und Ausbau.

Gezielter Laubholzeinsatz bei hohen Lasten

Laubholz eignet sich aufgrund seiner hohen Zug- und Druckfestigkeit insbesondere für schlanke stabförmige Tragwerkselemente (z.B. Stüzen und Träger) – idealerweise in Form von Brettschicht- oder Furnierschichtholz, um größere Spannweiten filigran zu überbrücken oder um hohe Lasten abzuleiten. Die höhere Festigkeit und Steifigkeit ermöglicht erhebliche Materialeinsparungen bei gleicher Tragfähigkeit.So wurde beispielsweise bei dem Neubau des Firmensitzes der euregon AG nur 80 m³ BauBuchenfurnierschichtholz Gl70 anstatt 115 m³ Fichten-Brettschichtholz Gl24 verwendet.

Gestalterisch entstehen neue Spielräume, da durch die filigranere Konstruktion Leichtigkeit entsteht und die Oberfläche von Buche oder Esche je nach Bearbeitung eine eigene Eleganz vermittelt.

BauBuche