Die Denkkiste ist Seminarraum, Denk- und Fühlraum. Erweiterungsbauten eines Wohnhauses als klar strukturierte Einzelräume. Ausrichtung auf das Panorama der unverbaubaren schwäbischen sanften Hügellandschaft. Vorhandene landschaftliche Qualitäten werden aufgenommen, der Raum wird den Ansprüchen seiner Nutzung gerecht. Das Gebäude befindet sich am Ortsrand, am Übergang in kultivierte Landschaft, Feld und Wald. Es besetzt die nordwestliche Grundstücksgrenze und definiert den bisher ungenutzten nördlichen Freibereich des bestehenden Wohnhauses neu. Die Sinnkiste ist die Erweiterung des Bestandes nach Osten. Das Gebäude wird von den Bauherren unterschiedlich genutzt. Mal Atelier mal intensive Einzel- oder Gruppengespräche zur Kulturentwicklung und Führungsberatung. Der Blick von Laptop und Flip Chart in den blühenden Kirschbaum und die bunte Wiese. Die Terrasse ist umlaufende Plattform, verbindet alle Bereiche und bildet die räumliche Erweiterung von Innen und Außen.