Die umfassende Modernisierung der städtischen Grundschule beinhaltet Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz, der Raumklimaoptimierung und zur Verbesserung Brandschutz.

Die vorhandene Stahl-Glas Fassade wurde komplett abgebaut und gegen eine vorgefertigte Hülle ersetzt. Die Struktur und Oberfläche der Faserzementtafeln nimmt die Größe und die Farbigkeit des Bestandes auf und vermittelt zwischen alter und neuer Bausubstanz. Das TES-Element besteht aus einer statisch wirksamen Ständerstruktur, die auf das Stützenraster der Hauptkonstruktion abgestimmt ist. Die hochwärmegedämmte neue Hülle mit außenliegendem Sonnenschutz und Isolierverglasung erhöht den sommerlichen Wärmeschutz. Die bestehende Oberlichtpyramide über dem Treppenhaus wurde entfernt und gegen ein vorgefertigtes Dachelement mit seitlichen Verglasungen ersetzt. Damit wurden die solaren Lasten erheblich reduziert und die Tageslichtführung erhalten.